Krebs - Vorbeugung gegen eine Krebserkrankung - bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Krebs
Übersicht
Krebsentstehung
Krebsauslöser
Arten von Krebs
Behandlung
Vorbeugung
 

Krebs - Vorbeugung gegen eine Krebserkrankung

Einfühung
Zur Vorbeugung gegen Krebs gibt es sicherlich kein "Allheilmittel", den letztlich endet das Leben immter tödlich. Allerdings machte es eben schon einen Unterschied, ob man "gesund stribt" (also ohne nennenswerte Beschwerden der der Zeit vor dem Ableben) oder eben "krank".

Wer verbringt schon gern seine letzten Monate in den Wartezimmern Ärzten oder gar im Krankenhaus? Daher ist eine Vorbeugung gegen Krebs durchaus anzuraten!

Folgende Bereiche bieten sich für eine Vorbeugung an:

  • Das Tabak rauchen möglichst rasch einstellen – die Hauptursache für Lungen- und Blasenkrebs ist das Rauchen von Zigaretten. Auch durch das Passivrauchen wird das Krebsrisiko bedeutend erhöht.
  • Übermässiger Alkoholkonsum kann auch Krebs erzeugen – verringern Sie Ihren Alkoholkonsum.
  • Überernährung und falsche Ernährung.
    • Erhöhen Sie Ihren täglichen Verzehr an frischem Obst und Gemüse sowie an ballaststoffreichen Getreideprodukten.
    • Vermeiden Sie Übergewicht; sorgen Sie für mehr körperliche Bewegung und begrenzen Sie die Aufnahme fettreicher Nahrungsmittel; essen Sie nichts Angebranntes oder Verschimmeltes. Meiden sie Nahrungsmittel mit karzinogenen oder karzinogenverdächtigen Nahrungsbestandteilen (Nitritpökelsalz, Süßstoffe).
  • Vermeiden Sie übermäßige Sonnenbestrahlung und Sonnenbrände; dies gilt insbesondere für Kinder.
  • Halten Sie genauestens Vorschriften ein, durch die Sie vor einem Kontakt mit krebserregenden Stoffen geschützt werden sollen. Folgen Sie genau den Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften über Substanzen, die Krebs verursachen können.
  • Vermeiden Sie radioaktive oder andere schädigende Strahlung.
    • Essen Sie keine kontaminierten Nahrungsmittel oder solche aus Gegenden mit erhöhter Radioaktivität.
    • Führen Sie einen Röntgenpass. Sprechen Sie mit ihrer Ärztin über Nutzen und Risiken geplanterRöntgenuntersuchungen und bringen Sie evt. alte Röntgenbilder mit.
    • Vermeiden Sie häufige und lange Flugreisen, um der kosmischen Strahlung nicht übermäßig ausgesetzt zu sein.

Insbesondere die Punkte, die sich auf eine Änderung der Ernährung und vermehrte sportliche Aktivität beziehen beruhen mehr auf Erfahrungswerten als auf ewiesenen Fakten, da die genauen Ursachen für eine Krebserkrankung noch nicht vollständig geklärt sind. Generell gilt, dass ein gesunder Lebenswandel das Risiko einer Krebserkrankung senkt.


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.