Irren-Offensive bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Psychiatrie
Übersicht
Laborwerte
Klinik-Suche
 

Irren-Offensive

Die Irren-Offensive, 1980 gegründet, war die erste selbstbestimmte und antipsychiatrische Initiative ehemaliger Psychiatrie-Insassen im deutschsprachigen Raum.

Im Laufe ihrer über 25-jährigen Geschichte hat diese Gruppe wesentliche Diskussionen in der Psychiatrie angestoßen und zugespitzt. So war sie vor allem maßgeblich beteiligt an der Konzeption des psychiatrischen Testaments bzw. der Vorsorgevollmacht und entwickelte auch die Idee des Weglaufhauses.

Führender Kopf ist heute der |Berliner René Talbot. Ehemalige bekannte Aktivisten wie Tina Stöckle, Peter Lehmann und andere haben der Initiative 1989 den Rücken gekehrt.

Der ehemalige Vizerektor der Universität Marburg und damalige Berliner Prof. Dietmar Kamper, hat 1998 in Zusammenarbeit mit Frau Prof. Treusch-Dieter, Prof. Bruder und Prof. Wolf-Dieter Narr, der Irren-Offensive und der Berliner Volksbühne das Foucault Tribunal zur Lage der Psychiatrie organisiert.

Die Irren-Offensive war in der Folge auch maßgeblich an der Planung und Durchführung eines internationalen Russell Tribunals im Jahr 2001 in Berlin beteiligt, bei dem die World Psychiatric Association angeklagt wurde. Hierbei trat der umstrittene Psychiater Thomas Szasz als Chefankläger auf.

Weiterhin wurde von der Irren-Offensive als Teil des Werner-Fuß-Zentrums an der Freien Universität Berlin ein Lehrstuhl für Wahnsinn ausgerufen.

Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.