Ganglion ciliare bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Neurologie
Übersicht
Laborwerte
Klinik-Suche
 

Ganglion ciliare

Das Ganglion ciliare (Ziliarganglion) ist ein Ganglion, das hinter dem Augapfel am Sehnerv gelegen ist. In ihm werden die parasympathischen Fasern für die inneren Augenmuskeln umgeschaltet. Zudem verlaufen durch dieses Ganglion auch sensible und sympathische Nervenfasern, allerdings ohne Umschaltung.

Parasympathischer Anteil

Die parasympathischen Fasern (Radix parasympathica) des Ganglion ciliare entstammen dem 3. Hirnnerven, dem Nervus oculomotorius (daher auch als Radix oculomotorius bezeichnet). Sie werden hier auf das zweite, postganglionäre Neuron umgeschaltet. Diese Fasern laufen über die Nervi ciliares breves zum
  • Musculus sphincter pupillae (Pupillenverenger)
  • Musculus ciliaris (Akkomodationsmuskel).
Darüber hinaus werden dem Nervus infratrochlaris parasympathische Fasern zugeführt, die die akzessorischen Tränendrüsen versorgen.

Sympathischer Anteil

Die sympathischen Fasern stammen aus dem Hals-Brust-Übergang des Rückenmarks (Centrum ciliospinale) und ziehen über die Halsganglien (Ganglion stellatum, Ganglion cervicale medium und Ganglion cervicale superius) zum Kopf. Im Ganglion cervicale superius (bei Tieren Ganglion cervicale craniale) erfolgt die Umschaltung auf das zweite, postganglionäre Neuron. Von hier ziehen die Fasern über den Nervus bzw. Plexus caroticus internus, der entsprechende Anteil wird auch als Ramus sympathicus ad ganglion ciliare bezeichnet, zum Ganglion ciliare. Von dort gelangen die Fasern, ebenfalls über die Nervi ciliares breves, zum Musculus dilatator pupillae (upillenerweiterer).

Sensible Fasern

In den Nervi ciliares breves verlaufen ebenfalls sensible Fasern des Nervus nasociliaris, einem Ast des 5. Hirnnerven (Nervus trigeminus) durch das Ganglion ciliare. Es gibt aber keine funktionellen Beziehungen zu diesem Ganglion.


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.