Valsalva-Versuch bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Übersicht HNO
Krankheiten von A-Z
Laborwerte (Blut, Urin etc.)
 

Valsalva-Versuch

Valsalva-Versuch oder auch Valsalva-Methode

Der Proband versucht kräftig auszuatmen, während er sich die Nase zuhält und den Mund verschließt. Dabei erhöht sich der Luftdruck in den Luftwegen. Über die Eustachische Röhre kommt es zum Druckausgleich zwischen Mittelohr und dem Nasen-Rachen-Raum.

Bei intaktem Trommelfell wölbt sich dieses nach außen, was mittels eines Spekulums beobachtet werden kann. Der Valsalva-Versuch kann hilfreich sein bei Unterdruckerscheinungen im Mittelohr, z.B. bei Flügen, Fahrstuhl- oder Seilbahn-Fahrten, oder auch bei beginnender Otitis media.

Taucher wenden ihn regelmäßig an, um den Mittelohrdruck an den Wasserdruck in größeren Tiefen anzupassen, um damit ein Barotrauma zu vermeiden.


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.