Röschenflechte bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr



Blutdruckmessgerät
Hautkrankheiten
Übersicht Hautkrankheiten
Krankheiten von A-Z
Laborwerte (Blut, Urin etc.)
 

Röschenflechte

Die Röschenflechte (Latein|lat. Pityriasis rosea) ist eine nicht ansteckende Hauterkrankung, welche in den meisten Fällen 6 bis 8 Wochen dauert. Sie tritt meistens bei jüngeren Erwachsenen - zwischen dem 10. und 35. Lebensjahr - auf, vor allem im Frühjahr und Herbst. Zu Beginn entsteht ein rotes Primärmedallion, von welchem aus sich kleinere Herde ausbreiten. Nach der Erkrankung heilen diese vollständig ab.

Ursachen

Die Ursachen für diese Krankheit sind bisher unbekannt. Es wird unter anderem vermutet, dass es sich um einen Virusinfekt handelt, der von einem humanen Herpesvirus versacht wurde. Belege gibt es für diese Theorie keine. Die Krankheit tritt häufig in Kombination mit Allergien und Stress auf.

Symptome

Zuerst bildet sich das rötliche, etwa einen Zentimeter große, sogenannte Primärmedallion, am Körperstamm. Außerdem hat sie eine rötliche, randbeständige Schuppenkrause. Die Schuppung ist nach innen gerichtet, wodurch die Schuppung leicht übersehen werden kann. Nach etwa ein bis zwei Wochen breiten sich weitere Herde über den Körper aus, selten auch im Gesicht. Der von den Flecken ausgehende Juckreiz ist gering, steigert sich jedoch sehr unter Hitzeeinfluss.

Behandlung

Eine Behandlung in der Regel nicht nötig, und kann die Symptome sogar noch verschlechtern. Es ist empfehlenswert Hautreizungen zu vermeiden. Das heißt, dass der Erkrankte am besten keine enganliegende Kleidung trägt, nicht zu lang duschen oder schweißtreibenden Sport treiben sollte.

Abgrenzung zu anderen Krankheiten

In ihrem Aussehen als auch klinisch ist sie von einem Ekzem nicht zu unterscheiden. Charakteristisch für die Krankheit ist, dass die Herde in den Hautspaltlinien verlaufen, was sie von der Schuppenflechte abgrenzt. Sie ähnelt in ihrem Erscheinungsbild außerdem verschiedenen Pilzerkrankungen, einem Arzneimittelausschlag und der Pityriasis versicolor. Außerdem ist die Röschenflechte einer Syphilis im zweiten Stadium sehr ähnlich.

Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.