Intertrigo bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Hautkrankheiten
Übersicht Hautkrankheiten
Forum zu diesem Thema
Krankheiten von A-Z
Laborwerte (Blut, Urin etc.)
 

Intertrigo

Die Intertrigo ist eine hochrote, nässende Hautläsion, die durch eine Mazeration der Haut z.B. bei Harninkontinenz oder starkem Schwitzen und durch Reibung entsteht und dementsprechend hauptsächlich in Hautfalten vorkommt.

Symptomatik, Lokalisation

Dabei leiden die Patienten oft unter einem brennenden Missempfinden an den jeweiligen Stellen.

Oft entsteht eine Intertrigo bei übergewichtigen Personen, da hier öfters Haut auf Haut zu liegen kommt. Prädilektionsstellen sind dabei die Leistengegend, die Anus|Analfalte, die Haut unter den Mamma|Brüsten in Kombination mit jener der Unterseite der Brüste, der Damm bzw. die innenliegende Haut der Oberschenkel, der Bauchnabel, die Zehenzwischenräume, seltener jene der Finger.

Der Lokalisation der Läsion entsprechend können sich keine Borken oder Krusten, wohl aber Bläschen und Hauterosionen bilden. Mit der Mazeration der Haut verliert diese ihre Barriere- und Schutzfunktion, so dass Bakterien und Pilze sich vermehren können.

Therapie


Das Um und Auf der Behandlung besteht in einer sorgfältigen Hautpflege. Bei entsprechender bakterieller Besiedlung sind Antibiotika, bei Pilzbefall Antimykotikum|Antimykotika indiziert. Nässende Stellen sollten nicht -wie früher üblich- mit Puder versorgt werden, da es schnell zur Bildung von Klumpen kommt, die, die ohnehin schon gereizte Haut zusätzlich beanspruchen. Stattdessen werden einfach Mullkompressen oder Leinenlappen in die entsprechende Falte gelegt, um mechanische Reize zu puffern und die Feuchtigkeit zu binden.

Prophylaxe

Als Prophylaxe dient die Vermeidung der Entstehung von "Feuchtkammern" sowie immer die angemessene Körperpflege, besonders bei Bettlägrigkeit und starkem Schwitzen. Die Haut soll möglichst trocken gehalten werden, wobei die Feuchtigkeit bei der Körperwäsche abgetupft und nicht abgerieben wird. Selbstverständlich muss bei bettlägrigen Patienten auch auf die richtige Lage geachtet werden.

Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.