Daseinsanalyse bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Psychotherapie
Übersicht
Patienten-Forum
Klinik-Suche
 

Daseinsanalyse

Die Daseinsanalyse ist eine der Phänomenologie Husserls und der Daseinsanalytik Heideggers angelehntes psychotherapeutisches Verfahren.

Ludwig Binswanger

Von Binswanger in Anlehnung an Heideggers Begriff des Daseins konzipiert, versteht sich die Daseinsanalyse Binswangers als ontisches Verfahren, welches auf die anthropologischen Wesensmerkmale des Menschen ausgerichtet ist, während die Daseinsanalytik Heideggers die ontologischen, d.h. die konstitutiven Aspekte des Daseins offen legt.
Im Gegensatz zu Sigmund Freud lehnt Binswanger dessen Naturalismus, der Seelisches auf Triebkonstellationen zurückführt, ab und setzt dem eine Ganzheit der Person entgegen, die er mit der Terminologie Heideggers und der Methode Husserls fundiert. Nach Heidegger ist der Mensch in seiner Gänze durch die Struktur der Sorge gegeben, d h. er ist unter Betrachtung dieses Phänomens in seinem Sein zu verstehen (siehe auch Sein und Zeit). Hieraus nun leitet Binswanger sein Verständnis psychischer Phänomene, wie z.B. Zwang, Angst etc. ab. Die Möglichkeit von Empathie sieht er in der von Heidegger herausgestellten Struktur des Mit-Seins.

Medard Boss

Von Binswangers Daseinsanlyse abgegrenzt ist der Ansatzt von Medard Boss, Begründer der Züricher Schule. Boss Ansatz, in enger Zusammenarbeit mit Martin Heidegger erarbeitet, will dem vorherrschenden naturalistischen Erklärungsansatz der Medizin, Psychotherapie und Psychiatrie ebenfalls einen auf dem Begriff des Daseins fundierenden Ansatz entgegensetzen. Sein Ansatz ist aber eher von einer therapeutischen Praxis geleitet, weniger wie bei Binswanger von einer Grundlegung von Psychologie und Psychiatrie. Wichtige Begriffsunterscheidungen sind z.B. der Begriff Psyche, der bei Boss die Bedeutung des In-der-Welt-Seins (Heidegger) bekommt, oder bei dem Phänomen der Empathie, ähnlich wie bei Binswanger, die Gleichursprünglichkeit von Dasein und Mit-Sein (Heidegger) gesetzt wird.

Würdigung

Beide Ansätze sind sich einig über die Notwendigkeit einer alternativen Sichweise auf die Ganzheit des Menschen als Dasein. Die starke Nutzung von Begriffen der philosophischen Überlegungen Heideggers lassen diesen Ansatz nur auf dem Hintergrund dieses Denkens verständlich machen. Vielleicht auch deshalb, hat sich die Daseinsanalyse als Psychotherapieverfahren nicht weiträumig durchgesetzt. Allerdings bieten ihre Erklärungsmodelle deutliche Vorteile vor einer naturalistischen Position, die der Frage Warum heilt Psychotherapie letztlich nur Solipsismus|solipsistische Antworten geben kann. Im praktischen Einsatzt, ist diese Form jedoch nur noch selten Vertreten.

Neuere Vertreter

Augustinus Karl Wucherer-Huldenfeld, Karl Baier, Günther Pöltner, Hans Dieter Förster

Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.