Cenacolo bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Psychotherapie
Übersicht
Patienten-Forum
Klinik-Suche
 

Cenacolo

Cenacolo (''Cenacolo bedeutet übersetzt: "Miteinander Mahl halten"'') ist eine in verschiedenen Ländern vorhandene Einrichtung für junge Menschen in Krisensituationen, insbesondere bei Problemen mit Drogen.

Sr. Elvira, eine italienische Ordensfrau eröffnete 1982 in Saluzzo, in der Nähe von Turin, ihr erstes Haus für junge Menschen in Krisensituationen, besonders für solche mit Drogenproblemen. Ihre "Medizin" ist eine Gemeinschaft die auf Freundschaft und Ehrlichkeit aufbaut und den jungen Menschen hilft, im Zusammenleben wieder neue Perspektiven für ihr Leben zu finden. Dies geschieht unter anderem durch das Vertrauen in die heilende Kraft des Evangeliums, der Weg in die Christentum|christliche Gemeinschaft, das Gebet und die Arbeit (Soziologie)|Arbeit ''(Ora et labora.)''.

Die jungen Menschen aus verschiedenen Ländern, lernen in der Gemeinschaft nach einem sehr einfachen Tagesprogramm miteinander zu arbeiten, ihre Erfahrungen auszutauschen, den Auslösern ihrer Drogen- oder Alkoholkrankheit allmählich auf die Spur zu kommen und gemeinsam Strategien zur Überwindung ihres Problems zu entwickeln.

Die Geschlechter leben getrennt; es gibt weltweit an die 30 Häuser:
  • Männer: z. B.: In Polen, Kroatien, den USA, Italien, Frankreich und in Österreich.
  • Frauen: z. B.: In Bosnien-Herzegowina und in Italien.

Die Aufnahme in die Gemeinschaft ist unabhängig von Nationalität und Religion|religiösem Bekenntnis. Die zentrale Sprache ist Italienische Sprache|Italienisch und wird jedem beigebracht.
Jeder Jugendliche, der neu hinzukommt, erhält einen persönlichen Begleiter, den sogenannten "Schutzengel", der ihm über die Schwierigkeiten des Anfangs hinweg hilft und ihm jederzeit hilfreich zur Seite steht. Der "Schutzengel", der selbst einmal drogenabhängig war, hat ein tiefes Verständnis für die Situation des Anderen und erinnert sich durch diesen Dienst an seinen eigenen Weg aus der Droge. Zugleich ist er ein lebender Beweis dafür, dass die Drogenkrankheit überwindbar ist. Die hohe Heilungsrate, ca. 80 % werden nach Angaben des Hauses dauerhaft von der Drogenkrankheit geheilt, bestätigt diese Therapie.

Die Kosten für den Aufenthalt, der in der Regel zwei bis vier Jahre dauert, wird von Freunden und Wohltätern der Gemeinschaft getragen.
Die Gemeinschaft Cenacolo lebt von der Vorsehung - das sind jene Wohltäter, die bereit sind, jungen Menschen bei ihrem Neubeginn zu helfen.
Vorsehung bedeutet hier konkret: Geld zu Spende|spenden bzw. Naturalien wie z. B. Nahrungsmittel, Baumaterialien...

Das Haus in Kleinfrauenhaid im Burgenland ist derzeit die einzige Niederlassung im Deutsche Sprache|deutschsprachigen Raum.


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.