Primärtherapie bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Psychiatrie
Übersicht
Laborwerte
Klinik-Suche
 

Primärtherapie

Die Primärtherapie ist eine von Arthur Janov entwickelte Form der Psychotherapie, die auf der Idee beruht, dass primäres Schmerzerleben während der Geburt oder in der (früh) kindlichen Entwicklung den direkten Zugang zu den wirklichen Bedürfnissen und Gefühlen des Betroffenen durch eine Neurose während eines so genannten "Primärerlebnisses" verschlossen habe. Sich um diese ursprünglichen Traumatisierungen "wickelndes" Abwehrverhalten, wie beispielsweise impulsive Handlungen, Verspannungen und Gedankenkonstrukte, schützen die jeweilige Person laut Janov auch weiterhin vor den schmerzhaften Erlebnissen, können aber durch zusätzliche Lebenskrisen oder schlichtem Alterungsprozess an Wirksamkeit verlieren und zu körperlichen und/oder psychischen Problemen führen.

Ein(e) ausgebildete(r) PrimärtherapeutIn versucht in der Regel, seinen/ihren Patienten während des Behandlungszeitraums daran zu hindern, dem Urschmerz auszuweichen oder ist bemüht, die frühen Traumatisierungen langsam ins Bewusstsein zu bringen. Beide Ansätze dienen einer Auflockerung des Abwehrsystems (welches im Übrigen nicht per se als etwas Negatives gesehen wird) und auf längere Sicht zu einer Konfrontation mit dem der Abwehr zugrunde liegenden Schmerz, oftmals im Erleben der ursprünglichen Situation. Abgesehen davon ist der Schmerz nicht unbedingt und kompromisslos das zentrale Ziel einer primärtherapeutischen Behandlung, sondern stets die Stabilisierung des Patienten. Hierzu kann es unter Umständen sogar notwendig sein, ihn oder sie von tief liegenden Gefühlen fern zu halten, um weniger traumatische Erlebnisse zu verarbeiten.

Nach einer erfolgreich verlaufenden Therapie verspricht Janov Zugang zu den so genannten "realen" Gefühlen, weitgehend befreit von neurotischem Abwehrverhalten.

Auf Anfrage teilte das von Janov in Kalifornien gegründete Therapiezentrum mit, dass für die erste Behandlung in Europa normalerweise keine Therapeuten von Arthur Janov autorisiert seien. Die Basisbehandlung, die vier Wochen in Anspruch nimmt, kostet etwa 12.000 US-Dollar. Nach dieser Grundbehandlung empfiehlt das Zentrum Europäern einen dort ansässigen Therapeuten. (Stand: 2000)

Ebenfalls anerkannte Primärtherapeuten befinden sich im Primal Institute, wie Arthur Janovs Zentrum ansässig in Los Angeles. Diese zweite Einrichtung wird von Janovs erster Frau, Vivian Janov, geleitet. Der einzige von dort anerkannte europäische Therapeut befindet sich in London, die Basisbehandlung wird aber auch hier nur in Los Angeles vorgenommen - allerdings ungleich preisgünstiger, wenn die oberen Zahlen (vom originalen Autor des Artikels) stimmen.

Zu den bekanntesten Patienten von Janov zählen Roland Orzabal von Tears for Fears, John Lennon, Yoko Ono und Axl Rose von Guns N' Roses. Die ersten beiden haben ihre Erlebnisse in ihrer Musik verarbeitet. Orzabal u. a. in dem Lied "Shout" (und anderen Liedern der ersten beiden Alben), Lennon in seinem Album "Plastic Ono Band" (1970).


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.