Sehnenscheidenentzündung bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Orthopädie
Übersicht
Patienten-Forum
Klinik-Suche
 

Sehnenscheidenentzündung

Die Sehnenscheidenentzündung (Tendovaginitis) ist eine Entzündung von Sehnenscheiden. Sie äußert sich in starken, stechenden oder ziehenden Schmerzen. Sehnenscheidenentzündungen treten vor allem im Bereich des Handgelenks auf.

Ursachen

Nichtinfektiöse Ursachen

  • Ungeeignete Computertische, schlechte Mäuse und intensive Arbeit an Computer- oder Schreibmaschinenarbeitsplätzen. Daher kommt auch die Bezeichnung Mausarm
  • andere monotone Arbeiten (wie z. B. Hanteltraining)
  • starke Belastung des Handgelenkes in Freizeit- oder Hauptaktivitäten wie Klettern, Voltigieren, Bodenturnen, Radfahren, Gitarre spielen, Tischfußball, etc.
Häufig betroffene Berufsgruppen sind Schreibkräfte, Pianisten, Schlagzeuger, Masseure, Physiotherapeuten, Softwareentwickler, Konstrukteure.

Bei chronischen Beschwerden wird von einem RSI-Syndrom (engl. für repetitive strain injury) gesprochen.

Infektiöse Ursachen

Infektionen treten vor allem bei Stichverletzungen auf, die zu einer Eröffnung der Sehnenscheide und Besiedlung mit Bakterien führen.

Symptome

Für die akute Entzündung ist häufig ein schmerzhaftes, tastbares "Knirschen" und Reiben der Sehne charakteristisch. Zudem kann eine Erwärmung der Region auftreten. Die chronischen Formen machen sich zum Teil nur durch knotige Verdickungen der betroffenen Sehne bemerkbar.

Therapie

Kurzzeitig Kühlung des entzündeten Areals sowie eine Stilllegung z. B. durch Schienen des entsprechenden Gelenkes den Schmerz. Nichtsteroidale Antirheumatika lindern Schmerzen und hemmen die Entzündung.

Cortisoninjektionen zur Behandlung der Entzündung sowie eine Manschette zur Massage und somit Stoffwechselförderung der betroffenen Sehne sind zudem oft praktizierte Therapien.

Auf Dauer hilft aber nur die Beseitigung der Ursachen: anderes Arbeitsgerät oder längere Pausen während der Arbeit etc.

Bei Musikern hilft lockeres Warmspielen oder Aufwärmübungen der Hände und Handgelenke vor dem eigentlichen Spiel um der Sehnenscheidenentzündung vorzubeugen.

Bei infektiösen Tendovaginitiden ist eine Antibiotika-Therapie angezeigt.

Sonderform

Tendovaginitis stenosans de Quervain des ersten Sehnenfaches. Hierdurch verlaufen die Sehnen des M. abductor pollicis longus und des M. extensor pollicis brevis. Ursache: meist Überlastung dieser Sehnen durch häufige Abduktion und Veranlagung.


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.