Prellung bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Orthopädie
Übersicht
Patienten-Forum
Klinik-Suche
 

Prellung

Als Prellung (lat: Contusio) oder Kontusion bezeichnet der Mediziner die Schädigung von Organen oder Körperteilen durch direkte, stumpfe Gewalteinwirkung von außen ohne sichtbare Hautverletzungen.

Dieselben Symptome entstehen auch bei einer Quetschung, also einer Zusammenpressung von Körpergewebe. Prellungen entstehen meist als Folge von Unfällen.

Die Prellung führt meist zum Zerreißen von Blutgefäßen und damit zur Entstehung eines Blutergusses an der betroffenen Stelle. Gelegentlich ist mit einer Prellung auch die Erschütterung (lat: Commotio) von Organen verbunden.

Leichte Prellungen und Quetschungen kann man durch Umschläge mit Borwasser und späteres Massieren behandeln.


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.