Morbus Baastrup bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Orthopädie
Übersicht
Patienten-Forum
Klinik-Suche
 

Morbus Baastrup

Morbus Baastrup, nach Christian Ingerslev Baastrup auch Baastrup-Syndrom oder Baastrup-Zeichen genannt, ist eine Bezeichnung für Rückenschmerzen infolge sich berührender Dornfortsätze (Processus spinosus) und Irritation der umgebenden Weichteile (Bänder und Muskeln). Im englischen Sprachraum wird die Erkrankung daher auch passend "kissing spine disease" genannt.

Ursachen

Ursächlich liegt dieser Annäherung meist die allgemeine Degeneration der Wirbelsäule und ein damit einhergehender Höhenverlust zugrunde. Es wird allerdings auch eine Vergrößerung (Hypertrophie) der Dornfortsätze aufgrund starker körperlicher Arbeit diskutiert (kausale Histogenese).

Klinik

Bei der Untersuchung gibt der Patient Druck- und Klopfschmerzen über den Dornfortsätzen und den umgebenden Weichteilen an. Bei der Streckung (Extension) der Wirbelsäule zeigt sich eine Verstärkung der Schmerzsymptomatik.

Diagnose

Radiologisch nachgewiesene Berührung von Dornfortsatz|Dornfortsätzen, hauptsächlich im Bereich der Lendenwirbelsäule infolge verstärkter Lordosierung und meist verschleißbedingter Verschmälerung der Bandscheiben mit Ausbildung reaktiver Sklerosen und Nearthrosen.

Therapie

''Konservative'' Therapieansätze:
  • Krankengymnastik, Wärmeapplikation, Elektotherapie, Infiltration mit Entzündungshemmern und Lokalanästhetika usw.
''Operative'' Therapieansätze:
  • Beseitigung der Ursache, also Verkleinerung der Dornfortsätze. Da jedoch begleitend häufig weiter Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule auftreten bestehen nicht selten Restbeschwerden.

Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.