Halskrause (Medizin) bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Orthopädie
Übersicht
Patienten-Forum
Klinik-Suche
 

Halskrause (Medizin)

Der Begriff Halskrause ist eine Bezeichnung für Schaumstoff- oder gepolsterte Kunststoffkragen, die die Halswirbelsäule (HWS) stützen bzw. immoblisieren sollen.

Manchmal ist auch eine HWS-Schiene gemeint, im allgemeinen Gebrauch "Stiff- Neck" genannt, diese wird beispielsweise nach Unfällen bei Verdacht auf HWS-Frakturen verwendet. Sie ist beim entsprechend traumatisierten Patienten bereits vor der Bergung am Unfallort anzulegen und mindestens solange zu belassen, bis eine knöcherne HWS Verletzung ausgeschlossen ist.

Eine Halskrause wird bisweilen von Rechtsanwälten angeregt, damit die Verletzung schlimmer aussieht. Jedoch wird die meist schon schwache Muskulatur dabei nicht kräftiger. Wenn überhaupt, dann ist eine Halskrause nur in Kombination mit Krankengymnastik sinnvoll.


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.