Coxitis fugax bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Orthopädie
Übersicht
Patienten-Forum
Klinik-Suche
 

Coxitis fugax

Die Coxitis fugax, auch Hüftschnupfen, Coxalgia fugax oder Transiente Synovitis genannt, stellt eine sterile Entzündung des Hüftgelenkes dar und äußert sich in plötzlich auftretenden Schmerzen und Bewegungseinschränkung. Sie tritt meist bei Kindern oder Jugendlichen auf und verschwindet oft spontan (lat. fugax = vorübergehend).

Im Röntgenbild kann man eventuell eine Gelenkspaltverbreiterung bei ansonsten normaler Knochenstruktur als Ausdruck eines Gelenkergusses erkennen. Im Ultraschall kann man ebenfalls vermehrt Flüssigkeit nachweisen. Durch Punktion sollte eine bakterielle (eitrige) Coxitis ausgeschlossen werden.

Eine spezielle Behandlung ist bei sicherer Diagnose im Gegensatz zur bakteriellen Coxitis nicht notwendig.

Geschichte

Hüftschnupfen wurde 1892 von Robert Williamson Lovett und John Lovett Morse zum ersten Mal beschrieben. Sie grenzen die Krankheit von der Hüftgelenktuberkulose ab, da die Dauer der Symptomatik bei dieser weit über zehn Tagen liegt. Sie deuteten auch an, dass eine Diagnose erst einige Tage nach Rückgang der Symptome zu stellen sei.


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.