Trismus bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Neurologie
Übersicht
Laborwerte
Klinik-Suche
 

Trismus

Als Trismus oder Kieferklemme - von griech. trizein (knirschen) - bezeichnet man einen tonischen Krampf der Kaumuskulatur, sodass sich der Mund nicht mehr öffnen lässt.

Eine Kieferklemme ist eines der ersten Symptome bei Wundstarrkrampf, kann aber auch bei der Tetanie, einem generalisierten epileptischen Anfall oder als Krampfanfall bei einer Hysterie beobachtet werden.

Seltener tritt ein Trismus bei einer Entzündung des Kiefergelenks oder dessen unmittelbarer Umgebung auf, so bei einer Entzündung der Zunge, der Ohrspeicheldrüse, der Knochenhaut, oder bei einem Abszess im Gewebe um die Mandeln (Peritonsillar-Abszess).

Auch Amphetamin und derivate wie 3,4-MDA, 3,4-MDE und MDMA (siehe auch Speed, Ecstasy) können einen Trismus auslösen.


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.