Tauopathie bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Neurologie
Übersicht
Laborwerte
Klinik-Suche
 

Tauopathie

Die Gruppe der Tauopathien fasst eine Gruppe Neurodegenerative Erkrankungen|neurodegenerativer Krankheitsbilder zusammen, deren gemeinsames Merkmal die Ansammlung des Tau-Proteins im Gehirn ist.

Bei der mikroskopischen Untersuchung des Hirngewebes von Erkrankten findet man diese Tau-Protein-Ablagerungen in Nerven- und Gliazellen. Sie werden als neurofibrilläre Bündel (engl. neurofibrillary tangles) bezeichnet. Sie lassen sich mit Spezialfärbungen (Versilberungen) oder immunohistochemisch mit Antikörpern gegen Tau sichtbar machen. Das Elektronenmikroskop zeigt, daß es- je nach Erkrankung- verschiedene Typen von Neurofibrillenbündeln gibt.

Die Ursache der meisten Tauopathien ist unbekannt. Einige Tauopathien sind erblich. So findet man z.B. Mutationen des Tau-Genes bei Patienten mit FTDP-17.

Zu der Gruppe der Tauopathien zählen:
  • Alzheimersche Krankheit
  • Kortikobasale Degeneration
  • Agryophilic grain disease
  • Morbus Pick
  • FTDP-17 (Frontotemporale Demenz und Parkinsonismus des Chromosom 17)
  • Progressive supranukläre Paralyse

Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.