Stimulans bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Neurologie
Übersicht
Laborwerte
Klinik-Suche
 

Stimulans

Als Stimulantia, Stimulanzien (v. lat. "stimulare" "anregen") oder Psychostimulantien oder Psychotonika bezeichnet man Substanzen die anregend auf den Organismus wirken.

Die WHO definiert Stimulantien als Substanzen, die die Aktivität der Nerven erhöhen, beschleunigen oder verbessern.

Typische Stimulanzien sind u. a.:
  • Amphetamine
  • Xanthine (z. B. Koffein, Theophyllin)
  • Kokain
  • Nikotin
  • Ephedrin

Gefahren:

Viele Stimulanzien können bei regelmäßigen Konsum zu einer Abhängigkeit führen. Überdosierungen von Stimulantien können je nach Substanz zu Bluthochdruck, Herzrasen, Pupillenerweiterung, Schweißausbrüchen und Übelkeit führen. Die psychischen Symptome schließen Erregtheit, Aggressivität, Selbstüberschätzung und Schlaflosigkeit ein. Bei Kokain und Amphetaminderivaten ist auch der Ausbruch von Psychosen möglich.

Viele Appetitzügler haben ähnliche Nebenwirkungen, da ihre Inhaltsstoffe oft amphetaminähnliche Strukturen aufweisen.

Medizinische Nutzung:

Stimulanzien vom Xanthintyp (Theophyllin) finden in der Lungenheilkunde zur Behandlung von Asthma, COPD und Schlafapnoe Verwendung. Methylphenidat wird zur Behandlung der ADHS, Modafinil bei Narkolepsie eingesetzt.

Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.