Plexus lumbosacralis bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Neurologie
Übersicht
Laborwerte
Klinik-Suche
 

Plexus lumbosacralis

Der Plexus lumbosacralis (Lenden-Kreuz-Geflecht) ist eine Geflecht der Ventraläste (Rami ventrales) der lumbalen und sakralen Spinalnerven (L1-bis max. S5, je nach Anzahl der Kreuzwirbel).

Aus diesem Geflecht gehen durch Faseraustausch neue Nerven hervor, die nunmehr Nervenfasern mehrerer Segmente enthalten und das Bein, die Bauchwand und das Becken innervieren. Während bei den Lendennerven der Geflechtcharakter nur gering ist, sind die Querverbindungen zwischen den Kreuznerven sehr ausgeprägt.

Nerven des Plexus lumbosacralis

Die Aufspaltung der Nerven ist bei den Säugetieren bemerkenswert einheitlich, so dass eine gemeinsame Darstellung von Mensch und Tier erfolgen kann. Der Plexus lumbosacralis wird gelegentlich weiter in einen Plexus lumbalis, sacralis, pudendus und coccygeus unterteilt, obwohl diese Teilung anatomisch nicht sehr sinnvoll ist.

Im einzelnen unterscheidet man folgende Nerven:
  1. Nervus iliohypogastricus
  2. Nervus ilioinguinalis
  3. Nervus genitofemoralis
  4. Nervus cutaneus femoris lateralis:
    Rein sensibler Nerv, innerviert die laterale Seite des Oberschenkels.
  5. Nervus femoralis
  6. Nervus obturatorius
  7. Nervus gluteus superior (bei Tieren: ''N. gluteus cranialis'')
  8. Nervus gluteus inferior (bei Tieren: ''N. gluteus caudalis'')
  9. Nervus cutaneus femoris posterior (Tiere: ''N.c.f. caudalis''):
    Rein sensibler Nerv, innerviert die Hinterseite des Oberschenkels
  10. Nervus ischiadicus (Ischiasnerv):
    Zweigt sich auf in Nervus tibialis und Nervus peroneus communis
  11. Nervus pudendus
  12. Nervi anococcygei (Tiere: ''N. rectalis caudalis/Nn. rectales caudales'')

Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.