Neurowissenschaften bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Neurologie
Übersicht
Laborwerte
Klinik-Suche
 

Neurowissenschaften

Die Neurowissenschaften sind ein interdisziplinärer wissenschaftlicher Bereich, welcher den Aufbau und die Funktionsweise des biologischen Nervensystems untersucht.

Paradigmen

Das Spektrum der wissenschaftlichen Ansätze zur Untersuchung des Nervensystems, die man in den Neurowissenschaften antrifft, könnte nicht vielfältiger sein. Sowohl einzelne Zellen (vor allem Neuronen und Gliazellen), Zellverbände, aber auch das ganze Gehirn bzw. das zentrale oder periphere Nervensystem sind Untersuchungsgegenstand von Neurowissenschaftlern. Im Mittelpunkt des Interesses stehen dabei sehr verschiedene Fragen, z.B. die Rolle entwicklungssteuernder Gene, Aktivitätsmuster des gesamten Gehirns oder die speziellen Proteine der Nervenzellen.

Neben den experimentellen Grundlagenforschung wird auch medizinischen Fragestellungen nachgegangen, wie z.B. die Heilung von Nervenkrankheiten oder Demenz. Darüberhinaus liefern die Neurowissenschaften auch Anstöße für die wissenschaftliche Untersuchung von Begriffen wie Bewusstsein, Bewusstheit, Gedächtnis, Seele, Geist etc.. Daher besteht eine enge Beziehung zwischen Neurowissenschaften und der Kognitionswissenschaft.

Disziplinen der Neurowissenschaften

  • Neurobiologie
  • Neurophysiologie
  • Sinnesphysiologie
  • Neuroanatomie
  • Entwicklungsneurobiologie
  • Hirnforschung
  • Pharmakologie
  • Entwicklungsgenetik
  • Neuropsychologie (Klinische Neuropsychologie)

Methoden der Neurowissenschaften

  • Elektroenzephalografie (EEG)
  • Funktionelle Magnetresonanztomografie (fMRI)
  • Anatomie
  • Magnetoenzephalographie (MEG)
  • Läsionsstudien ·
  • Transkranielle Magnetstimulation (TMS)
  • Positronen-Emissions-Tomographie (PET)
  • Ereigniskorrelierte Potenziale (EKP, Event-related potentials, ERP)
  • Elektrophysiologie
  • Zellkultur
  • Genetik
  • Psychophysik


Medizin

Folgende klinische Fachdisziplinen befassen sich mit Funktionsweisen, Erkrankungen und Störungen des Nervensystems. Die Übergänge sind teilweise fließend.
  • Neurologie
  • In der Neurologie werden Erkrankungen des Nervensystems diagnostiziert und nicht-operativ behandelt.
  • Psycho-Neuro-Immunologie (PNI)
  • In der PNI wird der Informationsaustausch zwischen Psyche, Nervensystem, Hormonsystem und Immunsystem erforscht.
  • Neurochirurgie
  • Die Neurochirurgie umfasst Krankheiten des Gehirns und des Rückenmarks, die operativ behandelt werden müssen.
  • Psychiatrie
  • Krankheiten und Störungen psychischer Funktionen sind die Domäne der Psychiatrie.
  • Innere Medizin
  • In der Inneren Medizin werden in Deutschland traditionell Erkrankungen des autonomen Nervensystems behandelt.

Sie werden von folgenden Disziplinen unterstützt:

  • Neuroradiologie
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen neurowissenschaftlicher Fachdisziplinen mittels radiologischer Methoden.
  • Neuropathologie
  • Begutachtung von makroskopischen und histologischen Gewebeproben.

Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.