Lewy-Körperchen bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Neurologie
Übersicht
Laborwerte
Klinik-Suche
 

Lewy-Körperchen

Lewy-Körperchen (engl. Lewy-Body) sind charakteristische Strukturen, die post mortem bei Patienten mit Morbus Parkinson gefunden werden. Es handelt sich hierbei um runde zytoplasmatische Einschlusskörperchen der Neuronen im Gehirn. Sie besitzen normalerweise einen dichten, eosinophilen Kern und einen blassen Halo. Sie bestehen aus Alpha-Synuclein, Ubiquitin, Neurofilament und anderen Proteinablagerungen.

Lewy-Körperchen wurden 1912 von dem Neurologen Frederic Lewy (1885-1950) erstmalig mit Morbus Parkinson in Verbindung gebracht. Ihre Ultrastruktur wurde 1965 erstmalig von Duffy und Tennyson beschrieben.


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.