Gradenigo-Syndrom bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Neurologie
Übersicht
Laborwerte
Klinik-Suche
 

Gradenigo-Syndrom

Das Gradenigo-Syndrom (syn. Lannois-Gradenigo-Syndrom, Pyramidenspitzensyndrom, Petrositis, englisch ''Gradenigo's triad'') ist eine chronisch-entzündliche Infektion (Osteomyelitis) von bestimmten Strukturen der knöchernen Schädelbasis, nämlich der sogenannten Pyramide des Felsenbeines. Die Verdickung der Knochen und des Pannusgewebes komprimiert die Hirnnerven und verursacht dabei folgende Symptome (Gradenigo-Trias):
  • Augenmuskellähmungen
  • Starke Schmerzen im oberen Gesichtsdrittel und Auge (
  • Mittelohrentzündung
Giuseppe Conte Gradenigo (1859 - 1926), damals führender italienischer Ohrenarzt (Turin, Neapel), beschrieb die Erkrankung erstmals im Jahr 1904; als erstes Fallbeispiel diente ihm die Erkrankung einer seiner Töchter.


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.