Hodentumor bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Krebs
Übersicht Krebs
Forum zum Thema Krebs
Krebs-Klinik-Suche
Krankheiten von A-Z
Laborwerte (Blut, Urin etc.)
 

Hodentumor

Ein Hodentumor ist die Veränderung und Vergrößerung des Hodengewebes, dabei können gutartige Veränderungen (Zysten) und bösartige Veränderungen unterschieden werden (Hodenkrebs, Seminome und Teratome). Erkannt werden die Tumore durch eine einfache Tastuntersuchung der Hoden, die jeder selbst ausführen kann. Fast immer ist nur ein Hoden betroffen. Oft wird einen Hodentumor jedoch mit einem Leistenbruch verwechselt. Bei rechtzeitigem Erkennen der Tumore ist auch bei den zur Metastasenbildung neigenden Seminomen und Teratomen eine nahezu 100%ige Heilungschance zu erwarten. Jedoch kann in den meisten Fällen eine Amputation des befallenen Hodens (Kastration, medizinisch Orchidektomie) nicht vermieden werden.

Die Zeugungsfähigkeit sowie die Hormonproduktion wird durch den intakten, verbleibenden Hoden übernommen. Insofern bleibt die Amputation in der Regel physisch folgenlos, kann jedoch psychisch eine Belastung darstellen. In diesen Fällen kann eine Hodenprothese implantiert werden.

Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.