Sinustachykardie bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Krankheiten
Übersicht
Patienten-Forum
Stichwort-Suche
Laborwerte (Blut, Urin etc.)
 

Sinustachykardie

Eine Sinustachykardie ist ein beschleunigter Puls|Ruhepuls von über 100 Schläge pro min, bei dem die Erregung vom Sinusknoten ausgeht und der Erregungsablauf im Herzen (Sinusknoten - Vorhof - AV-Knoten - Hissbündel - Herzmuskelzellen) normal ist.

Ein beschleunigter Ruhepuls über 80/min ist schon auffällig und nicht mehr als normal einzustufen.

Bei Babys ist ein Herzschlag über 100 normal.

Bei körperlicher Anstrengung kann der Puls bis 150/min, bei extremer Belastung auch bis 180/min ansteigen, ohne dass dies krankhaft sein muss.

Es ist nicht immer ganz einfach, die Bedeutung einer Sinustachykardie einzuschätzen. Deswegen ist im Folgenden eine Liste häufiger Ursachen und wichtiger diagnostischer Maßnahmen
aufgeführt.

Ursachen von Sinustachykardien

  • körperliche Anstrengung
  • psychische Erregung
  • Fieber
  • Exsikkose
  • Entzugserscheinungen
  • Medikation mit Sympathikomimetikum|Sympathikomimetika
  • z.B. als Tokolyse bei Schwangeren
  • z.B. als Therapie bei Asthma bronchiale
  • Hyperthyreose
  • autonome diabetische Neuropathie mit vorwiegendem Vagusbefall
  • entnervtes Herz bei Zn Herztransplantation (HTX)
  • versteckte Präexzitationssyndrome
  • verstecktes Vorhofflattern mit 2:1 Überleitung
  • Phaeochromozytom
  • Borreliose
  • Nikotin
  • Koffein
  • Exzessive Schokoladeneinnahme
  • Ecstasy
  • sonstige härtere Drogen
  • Diuretikum|Diuretikaüberdosierung (Exsikkose, Hypokaliämie)
  • Laxantienabusus (Hypokaliämie)
  • selten Digitalistherapie (meist Bradykardie)
  • Lungenembolie
  • chronische pulmonale Hypertonie
  • Perikarditis
  • Myokarditis
  • stattgefundener großer Herzinfarkt
  • selten hypertrophe Kardiomyopathie
  • Shuntvitien
  • Kollagenosen
  • occulte Tumorkrankheiten
  • Alkoholische Kardiomyopathie
  • Dilatative Kardiomyopathie
  • Chronisch und akut|chronische Intoxikationen z.B. Blei
  • systemische AV Fistel
  • Überanstrengung
  • Hyperthermie
  • Leberzirrhose
  • Anämie
  • KreislaufSchock (Medizin)|schock
  • Volumenmangel
  • Anaphylaxie
  • Sepsis
  • kardiogen

Diagnose

  • Labor
  • Entzündungszeichen CRP, Leukos, BSG
  • Schilddrüsenwerte Hyperthyreose ?
  • Elektrolytwerte Natrium|Na, Kalium|K, Kalzium|Ca, Magnesium
  • Alkoholspiegel
  • Hämoglobinspiegel
  • Blutzucker
  • Temperatur
  • Puls
  • Blutdruck
  • Atemvariabilität des Pulses
  • Elektrokardiogramm|EKG (verstecktes Vorhofflattern, Lungenemboliezeichen ?)
  • Echokardiografie
  • Langzeit-EKG
  • z.B. Schläge pro 24 Stunden
  • nächtliches Absinken der Frequenz ?
  • Midazolam(=Dormicum)test ( Die psychische Erregung wird kurzfristig blockiert)
  • Betablockertest
  • Adrekartest (AV-Knoten Reentrytachykardien werden gestoppt)

Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.