Kearns-Sayre-Syndrom bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Krankheiten
Übersicht
Patienten-Forum
Stichwort-Suche
Laborwerte (Blut, Urin etc.)
 

Kearns-Sayre-Syndrom

Das Kearns-Sayre-Syndrom ist eine Krankheit aus dem Bereich der Neurologie. Typisch ist die Kombination von:
  • 1. Störungen der Erregungsleitung am Herzen, so daß dieses nicht mehr regelmäßig genug schlägt
  • 2. einem Krankheitsbild, das Chronische Progressive Externe Ophthalmoplegie genannt wird. Hierbei hat man Probleme mit den Augenmuskeln, z. B. hängt das Oberlid, Ptose.
evtl.
  • 3. weitere Störungen wie z.B. Schluckstörungen.

Ursache der Erkrankung ist ein Fehler in der Energieversorgung der Zellen. Betroffen sind die sogenannten Mitochondrien, die man von der Mutter bekommt. Andere mitochondriale Myopathien sind zum Beispiel das MELAS- und das MERRF-Syndrom.


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.