Insulinom bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Krankheiten
Übersicht
Patienten-Forum
Stichwort-Suche
Laborwerte (Blut, Urin etc.)
 

Insulinom

as Insulinom ist eine seltene, meist gutartige Geschwulst der Bauchspeicheldrüse, in der vermehrt Insulin produziert wird und die sich durch immer wiederkehrende Unterzuckerungen bemerkbar macht.

Vorkommen

Das Insulinom ist der häufigste hormonaktive Tumor der Bauchspeicheldrüse mit einer Überproduktion von Insulin bzw. Proinsulin.

Der in 90 % gutartige Tumor tritt bei Frauen etwa doppelt so häufig auf wie bei Männern. Das Altersmaximum liegt bei etwa 50 Jahren. Es kann aber jedes Lebensalter betroffen sein.

Pathologie

Histologisch handelt es sich um ein Insulin produzierendes Apudom der B-Zellen der Langerhansinseln der Bauchspeicheldrüse in Form des Inselzelladenoms. In circa 10 - 15 % liegt ein Adenokarzinom vor und es lassen sich dann meist Lebermetastasen nachweisen.

Symptome

  • Unterzuckerung
  • Heißhungerattacken
  • Gewichtszunahme
  • Bewußtseinsstörungen
  • Schwindelanfälle
  • Krampfanfälle
  • Schweißausbrüche
  • Beweisend ist die Whipple-Trias
  • Nachweis einer Hypoglykämie (Blutzucker < 50 mg/dl)
  • Gleichzeitiges Bestehen von Unterzuckerzeichen
  • Rasche Beseitigung der Symptome nach Kohlenhydrataufnahme

Diagnostik

  • Blutzuckermessungen
  • wiederholt erniedrigt Blutzuckerwerte um 40 mg/dl
  • insbesondere nach längerem Fasten oder körperlicher Anstrengung
  • verlängerter oraler Glukosetoleranztest + anschließendem Hungertest mit Blutzuckermessung
  • erhöhte Insulinproduktion
  • die Insulinkonzentration im Blut liegt relativ zur Blutzuckerhöhe durch eine ungebremste Insulinausschüttung zu hoch.
  • Ultraschall der Bauchspeicheldrüse^
  • Endosonographie
  • CT der Bauchspeicheldrüse
  • Kernspin der Bauchspeicheldrüse

Therapie

  • operative Entfernung der Geschwulst

Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.