Paukendrainage bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Übersicht HNO
Krankheiten von A-Z
Laborwerte (Blut, Urin etc.)
 

Paukendrainage

Ein Paukenröhrchen aus Kunststoff oder Metall wird zur operativen Öffnung des Trommelfells (Parazentese) eingesetzt. Das Paukenröhrchen wird unter anderem bei einer Flüssigkeitsansammlung im Mittelohr (Mittelohrerguss) angewandt.

Bei Kindern erfolgt der Eingriff meist unter Narkose|Vollnarkose, bei Erwachsenen wird das Ohr ambulant betäubt. Mit einem Skalpell wird ein winziger Schnitt im Trommelfell vorgenommen und daraufhin das Röhrchen eingesetzt. Es fällt gewöhnlich nach etwa 3-6 Monaten von selbst wieder heraus. Ist das nicht der Fall, wird es vom HNO-Arzt entfernt.


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.