Cupulolithiasis bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Übersicht HNO
Krankheiten von A-Z
Laborwerte (Blut, Urin etc.)
 

Cupulolithiasis

Cupulothiasis oder auch Canalolithiasis bezeichnet eine Form des Vertigo|Schwindels.

Entstehung

Der Schwindelanfall entsteht durch die falsche Lage von Otolith|Kristallen im Innenohr. Der meist schnell abklingende Schwindel wird durch eine Lageveränderung des Körpers hervorgerufen.

Therapie

Der Schwindel kann vom Patienten selbst therapiert werden. Hierzu sollte sich der Patient in eine aufrechte Sitzposition begeben. Am besten ist hierzu das Bett geeignet.

Nun soll der Oberkörper des Patienten schnell einmal nach links und im nächsten Schritt nach rechts wegfallen und 20 Sekunden in der Position verweilen. Diese Aktion verstärkt die Symptome kurzzeitig. Nach einiger Zeit ist jedoch ein komplettes Verschwinden der Cupulothiasis zu erkennen. Bis dieser Zustand eintritt, kann es etwa eine Woche dauern. Der Patient sollte die Übung 4 bis 5 mal täglich ausführen.

Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.