Uterusatonie bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Gynäkologie
Übersicht Gynäkologie
Übersicht Geburtshilfe
Krankheiten von A-Z
Laborwerte (Blut, Urin etc.)
 

Uterusatonie

Als Uterusatonie oder Gebärmutteratonie bezeichnet man die fehlende Zusammenziehung der Gebärmutter nach der Geburt. Sie ist notwendig, um die durch die Ablösung der Plazenta bedingte Blutung zum Stillstand kommen zu lassen. Die dabei entstehenden Nachblutungen stellen eine Gefährdung der Mutter dar.

Durch Gabe von Oxytocin und Prostaglandine versucht man das Zusammenziehen des Uterus herbeizuführen. Bei starken Blutverlusten kann die Gabe von Plasmaexpandern oder Bluttransfusionen notwendig werden.

Ursachen für eine Atonie können Wehenschwächen, Riesenkinder :-(( , Zwillingsgeburten und operative Entbindungen sein.

Gradeinteilung:
Grad I 500 - 1000 ml
Grad II 1000 - 1500 ml
Grad III über 1500 ml


Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.