Brachydaktylie bei KRANKHEITEN.DE
Krankheiten
A - Z
Krankheits-
symptome
Krebs
Special
Kinder-
krankheiten
Suche Klinik-Suche

Gesundheit
rund um die Uhr

Sie suchen nach der aktuellen Uhrzeit? Bei UHR.DE finden Sie immer die ATOMZEIT  ... Genauer geht's nicht :-)

Ölkapseln
Erbkrankheiten
Übersicht
Laborwerte
Klinik-Suche
 

Brachydaktylie

Brachydaktylie ist in der Medizin der Oberbegriff für zum Teil erblich bedingte Verkürzungen einzelner oder mehrerer Finger oder Zehen .

Oft treten diese Symmetrie|seitensymmetrisch auf, manchmal fehlen ganze Fingerglieder.

Kurzfingrigkeit tritt in einer durchschnittlichen Häufigkeit von 1:200.000 auf. Sie folgt zum Teil einem Erbkrankheit|autosomal-rezessiven Erbgang. Das heißt, nur wenn beide Allele das rezessive Merkmal aufweisen, tritt die Besonderheit auf. Das Gen, das für die Weitervererbung verantwortlich ist, liegt auf einem Autosom.

Es werden mehrere Typen mit verschiedenen weiteren Besonderheiten im Bereich der Finger- bzw. Zehenglieder sowie isoliertes (= alleiniges) auftreten oder in Kombination mit Fehlbildungen anderer Organe unterschieden.
Andere Fehlbildungen an Fingern oder Zehen sind Polydaktylie, Dysmelie, Oligodaktylie, Syndaktylie und Polysyndaktylie.


Gesundheitshinweis

Kategorie:Erbkrankheit
Kategorie:Fehlbildung

Die Informationen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen.
Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie ärztlichen Rat einholen.

Technische Realisierung von krankheiten.de durch die TYPO3 Agentur Berlin Online Now! GmbH
 
Impressum / Datenschutz
 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalität der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären S ie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.